Meine Schule





Aktuelles

Abbau am Samstag, 30.09.2017 ab 9.30 Uhr

von Christoph Greis, 28.09.2017, 16:54 Uhr

Am Samstag, 30.09.2017 findet der gemeinsame Abbau des Zirkuszeltes ab 9.30 Uhr statt.

Wir freuen uns, wenn möglichst viele Eltern kommen, damit wir auch den Abbau so toll hinbekommen, wie den Aufbau.

Auch, wer noch nicht angemeldet ist, ist herzlich willkommen.

Aufführungen

von Christoph Greis, 28.09.2017, 16:52 Uhr

Langsam wird´s - Foto/Abbildung: Christoph Greis

Am Freitag, 29.09.2017 finden unsere Auftritte statt.

Ihr Kind hat einen Brief bekommen, auf dem steht, in welcher Vorstellung es auftritt.

Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vorher.

Auftritt um 15.00 Uhr

Die Kinder treffen sich um 14.15 Uhr mit ihren Lehrerinnen an der Rundsporthalle.

Einlass für Eltern ab 14.30 Uhr.

Auftritt um 18.00 Uhr

Die Kinder treffen sich um 17.15 Uhr mit ihren Lehrerinnen an der Rundsporthalle.

Einlass für Eltern ab 17.30 Uhr.

Ab 14.30 Uhr - 18.30 Uhr können Sie sich vor dem Zirkuszelt mit Kaffee, Kuchen, kalten Getränken sowie heißen Bratwürstchen verwöhnen lassen

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Zirkus Dobbelino 24.09.2017 – 30.09.2017

von Christoph Greis, 14.09.2017, 12:40 Uhr

Langsam wird´s - Foto/Abbildung: Christoph Greis

In der letzten Schulwoche vor den Herbstferien findet unsere Zirkusprojektwoche statt.
Dazu benötigen wir viele freiwillige Helfer beim Aufbau und beim Abbau des Zeltes.

Aufbau:
Sonntag, 24.09.2017
ab 15.00 Uhr auf der
Wiese vor der Rundsporthalle

Projektwoche:
Montag, 25.09. – Freitag, 29.09,.2017 Projektunterricht für alle Kinder immer von 8.00 Uhr – 13.00 Uhr.

Treffpunkt ist immer der Schulhof

Aufführungen:
Freitag, 29.09.2017:

Aufführung 1: 15.00 Uhr – 17.00 Uhr

Aufführung 2: 18.00 Uhr – 20.00 Uhr

Abbau:
Samstag, 30.09.2017
ab 9.30 Uhr auf der Wiese an der Rundsporthalle

Wir freuen uns auf eine tolle Projektwoche.

1. Adventsmarkt

von Christoph Greis, 17.12.2016, 18:34 Uhr

Adventsmarkt 2016 - es wird langsam dunkel - Foto/Abbildung: Christoph Greis

Am Freitag, 02.12.2016 verwandelte sich unsere Schule nach drei intensiven und schönen Projekttagen in einen richtigen, adventlichen Weihnachtsmarkt. Nachdem die Kinder drei Tage gebastelt, gesungen, gebacken und Deko hergestellt haben verwandeltet sich der graue, im Nebel liegende Schulhof der Grundschule innerhalb einer Stunde in einen stimmungsvollen, heimelichen Adventsmarkt. Pavillons wurden aufgebaut, Lichterketten gespannt und weihnachtlicher Schmuck zum Verkauf ausgestellt.
Neben heißem Punsch, Waffeln und Kuchen gab es auch Würstchen und kalte Getränke.
Zu Beginn sangen die Kinder der ersten Klassen sowie der 3b und 4b einige Weihnachtslieder. Gemeinsam mit allen Besuchern wurde dann - kurz vor der offiziellen Eröffnung - ein Geburtstagsständchen für Leon angestimmt. Dann begann das bunte Treiben. Am Ende waren sich alle einig: Jetzt kann Weihanchten kommen.

Tolle Lesung mit Stefan Gennel

von Christoph Greis, 17.12.2016, 18:34 Uhr

Autogrammstunde mit dem Autor Stefan Gemmel 2010 - Foto/Abbildung: St. Weyerer
St. Weyerer

Autorenlesung mit Stefan Gemmel am 03.05.2016

Wer den Autor kennt, weiß, seine Leseveranstaltungen sind ein Erlebnis. Am Dienstag, den 3.Mai, bekamen die Entenbach-Grundschüler eine Kostprobe von der Lese- und Entertainmentkunst des bekannten Kinder- und Jugendbuchautors Stefan Gemmel. Lebhaft, sehr spannend und kurzweilig stellte er in zwei Vorleseblöcken den ersten und zweiten und später den dritten und vierten Klassen einige seiner Bücher vor. Organisiert wurde die Lesung vom Förderverein und dem Büchereiteam.

Die jüngeren Zuhörer entführte Gemmel zusammen mit seiner Romanfigur, dem Büchergeist Pillo, ins Land von Ali Baba auf der „Suche nach der goldenen Kugel“. Ein märchenhaftes, lustiges und lehrreiches Abenteuer, dem die Kinder gebannt lauschten. Ohne Mikrofon, mit vielen Frage- und Antwortspielen, hielt Gemmel anderthalb Stunden lang mühelos die Kinder sowie die begleitenden Lehrer bei Laune.
Ebenso interessant wusste Gemmel über seinen Beruf des Schriftstellers und die Entstehung eines Buches zu berichten und ließ sich gut gelaunt Löcher über das Autorendasein in den Bauch fragen. Ja, er kann vom Schreiben leben, aber nein, Millionär sei er deshalb nicht. Die Geschichten kommen ihm einfach so in den Sinn, aber nicht jeder Verlag findet die dann auch toll.

Ziemlich toll fand sein Verlag dann allerdings das Buch „Geistergefährte - Die geheimnisvolle Felsenhöhle“, das er der dritten und vierten Klassenstufe vortrug. In der Geschichte um Lenny, der in den Ferien einem geheimnisvollen Geisterjungen begegnet, verbindet er wieder gekonnt Gruseliges mit Witzigem. Da gerät selbst die Episode über eine triefende Nase zum Bühnenknaller. Nach einem kurzen Ausflug in sein neuestes Buch, „Im Zeichen der Zauberkugel“, verließen die Schülerinnen und Schüler mit einem Autogramm in der Hand und fröhlichem Gesicht die Aula.

Und nicht wenige machten sich schnurstracks auf den Weg in die Schulbücherei, um sich die ein oder andere Geschichte Stefan Gemmels zur weiteren Lektüre mit nach Hause zu nehmen.

ältere Einträgeneuere Einträge